Luigi's Mansion 3

  • Für mich persönlich jetzt zwar nicht so interessant, trotzdem nett, dass es ein DLC-Paket geben wird. Ich muss aber auch dazusagen, dass ich den Multiplayer bisher noch nicht ausprobiert habe - also vielleicht interessiert mich der DLC dann doch, haha.


    Ansonsten konnte ich ja die Story des Spiels vor kurzem durchspielen und ich könnte mein Vorab-Review von meinem letzten Beitrag hier 1:1 reinkopieren. Das Game hat mir ziemlichen Spaß bereitet und stellt für mich den Höhepunkt der Trilogie dar. Tolle Atmosphäre, viele verschiedene Moves erweitern das Spieleerlebnis und auch graphisch wurde das Spiel wirklich gut umgesetzt. Freue mich auf LM4!

  • Mir hat das Spiel auch sehr viel Spaß bereitet, bin sowieso ein großer Fan der Mansion-Reihe.


    Ich hab's nach 33 Std durch gehabt, leider hab ich's verplant die letzten 3 Diamanten vor dem Betreten des Boss-Areals zu holen, was mich ein wenig ärgert.


    Es war dennoch (Mal wieder) ein schönes Erlebnis mit Luigi auf Geisterjagd zu gehen.

  • Ich hab's nach 33 Std durch gehabt, leider hab ich's verplant die letzten 3 Diamanten vor dem Betreten des Boss-Areals zu holen, was mich ein wenig ärgert.

    Es sollte einen weiteren Speicherstand direkt vor dem Boss geben. Wenn du den lädst, kannst du nochmal auf Diamantensuche gehen, bevor du dich dem Endboss stellst! :)

  • Wenn man die Paper Mario Reihe und Mario Odyssey sehr mag, kann man dann mit LM3 auch was anfangen? Gibt es viel zu erforschen und zu entdecken (viel Backtracking so wie in Paper Mario oder Mario Odyssey scheint es ja leider nicht zu geben.

    Grad das erforschen und neue Geheimnisse finden macht mir besonders viel Spaß aber ich weiß einfach nicht ob LM3 das gut bedient.

  • Mit Paper Mario würde ich es nicht wirklich vergleichen, wenn dann EHER mit Odyssey. Allerdings sind die Areale; meiner Ansicht nach; nicht so groß und es gibt sogar einige Stockwerke die äußerst klein sind.


    „Backtracking“ gibt es fast ausnahmslos nur dann, wenn man Boos aufsammelt oder einen Kristall vergessen hat – innerhalb des Spiels wird es kaum gefördert und kommt nur wenig zu tragen.


    Generell würde ich das Spiel als recht kurz einstufen und da die Schwierigkeit auch nicht so hoch ist, ist es nicht unwahrscheinlich, dass man gleich alle Kristalle findet und da weniger zu suchen hat.


    Dennoch: Die Stunden, die man mit dem Game verbringt sind wirklich unterhaltsam und man stößt immer wieder auf schöne Spielelemente und hübsche Gegenden. Laut How Long To Beat liegt der Durchschnitt bei 12 Stunden und 15 Minuten. Ich glaube, ich habe für 100% (abgerechnet den Online-Scheiß) wohl ca. 15 Stunden gebraucht und war dann mit dem Spiel für mich komplett fertig.

  • Ich bin auch hin und her gerissen. Wegen der umständlichen Steuerung (Laut Testberichten) war es bei mir erstmal im Abseits.


    Dann habe ich mir mal ein Let's Play Video angeschaut und war sehr angetan von der schicken Optik und von den Rätseln. Ich liebe es in Games Rätsel zu lösen.


    Wiederum hat Odyssey bei mir gar nicht gezündet. Bis New Donk City habe ich gespielt und dann irgendwann mangels Lust aufgehört.


    Von daher weiß ich einfach nicht ob es was für mich ist. Ich gehe auch nicht davon aus, dass es in absehbarer Zeit für unter 40 Euro zu haben sein wird.

  • Chrisael : Was das Backtracking angeht schließe ich mich Yuffie an, da ist das Spiel doch eher Odyssey-like. In Mario Odyssey begibt man sich nur auf Backtracking, wenn man die 100% anstrebt und so ist es in LM3 auch (wenngleich LM3 definitiv nicht so viel Content bietet wie Odyssey). Aber hier muss ich auch eine Lanze für den letzten Teil brechen, denn LM3 ist definitiv länger als die beiden Vorgänger.


    Ansonsten ist es schwer vorherzusagen, ob einem das Spielprinzip gefällt... Ich mochte das Spiel sehr, war aber auch sehr angetan von Odyssey und von Paper Mario (= pure Liebe) sowieso. Aber die Spiele sind dann doch zu unterschiedlich, um sie in einen Topf zu werfen. ^^'