Zeit der Verheerung - Allgemeines

  • Mein Loch im Geldbeutel in AoC beginnt sich langsam zu vergrößern... allein schon für die Level-Ups habe ich bestimmt 3000 Rubine auf den Kopf gehauen. ._.

    Na ja, durch die ganzen Schlachten kommt schon auch noch ein bisschen Cash rein. Die großen Feen und Zelda levele ich zur Zeit aber eh nicht auf. Mit lvl 35 und lvl 40 müssen die sich begnügen UwU

    aa6b9a9ac0c97cfg1bc11c233c555b56.png

    Dies war ein weiterer Beitrag von mir. :3

  • Levelt ihr eure Charaktere eigentlich alle mittels Training/Rubinen hoch? Ist das notwendig oder macht ihr das eher aus Gründen der Vollständigkeit? Ich habe momentan Link und Impa auf ~Level 35 herum, aber die meisten Kämpfe sind laut vorgeschlagenem Level um ~25 herum und ich hatte bisher noch kein Problem. Allerdings, wenn ich einen schwächeren Charakter für eine Trainingsmission nehmen muss, merke ich natürlich den Unterschied. Aber ich weiß nicht so recht, ob sich die Rubine rentieren, weil man ja eigentlich das Spiel in vielerlei Hinsicht eh grinden muss für Zutaten oder sei es, weil man Levels wegen der Krogs nochmal macht und da kommt das Leveln eh natürlich, oder?

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #64: Cannon Nose

    cannonnosek8kw7.jpg

    "Thats a very Non-Cannon thing to do!"

  • Ich sag mal so: Wenn man viel grindet, bietet es sich an, einen möglichst starken Charakter zu nehmen, um eine Mission so schnell es geht abzuschließen - vor allem gibt es ja keine Garantie darauf, dass man die gewünschten Zutaten im ersten Durchlauf tatsächlich bekommt. Es mag ja sehr ehrenhaft sein, darauf zu bestehen, ausschließlich durch Kämpfe zu leveln, aber dieser Ehrgeiz vergeht einem ganz schnell, weil die Missionen ja nicht so mit Abwechslungsreichtum glänzen, man ganz schnell die Schnauze voll hat... und ja, dann wähle zumindest ich die bequeme Variante und investiere von Anfang an in das Trainingscamp. Vom einer "Notwendigkeit" kann man nun also nicht sprechen, aber man spart viel Zeit und Geduld :wink:

    "You better believe that happy crappy!"

    -The Kid (The Stand)

  • Das Leveln ging recht schnell, Link ist inzwischen auf Maximalstufe und ich habe ihn nicht einmal künstlich gepimpt. Allerdings habe ich bei Impa davon Gebrauch gemacht, denn ich spiele sie selbst eigentlich nie, wenn ich nicht muss, doch für ihren Trainingskampf brauchte sie Level 45 (glaube ich) und sie dümpelte irgendwie bei 35 rum. Also hab ich sie künstlich gepimpt.


    Mir war das Geld auch zu schade; ich brauchte das vorrangig für Waffenupgrades oder für die Shops und da habe ich recht oft eingekauft.

  • Megaolf

    Link ist bei mir sehr hoch, fast doppelt so hoch wie die empfohlenen Levels, jetzt gerade level 81.

    Künstliches leveln mach ich nur für Charaktere die ich nicht oft nutze, wenn eine Nebenmission ansteht wo ich nur diesen Charakter nutzen darf. Sonst ist eigentlich Link bei mir die erste Wahl für alle Missionen. Er Ist am stärksten und ich mag seine moves am liebsten.

  • Dann mal auf DLC warten, so wie ich das sehe wird da definitiv was kommen, da Link bei mir auf Maxlevel eine ziemlich ungerade Zahl an Herzen hat.

    aa6b9a9ac0c97cfg1bc11c233c555b56.png

    Dies war ein weiterer Beitrag von mir. :3

  • Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Video von Zeltik nicht eh schon gepostet wurde, aber ich habe es auf die Schnelle nicht im Forum gefunden. Im folgenden Video fasst Zeltik in seiner gewohnt ruhigen Art die Geschehnisse in AoC zusammen, geht auf die Timelines und den kleinen Guardian ein usw.

    Ich finde es sehenswert! Hat mich nochmal über das Ganze nachdenken lassen.


    the_legend_of_zelda__eakq5.jpg

    - Seit dem 06.02.2014 in einer butterwampigen Matschkuchen-Partnerschaft mit silberregen -

  • Darkshuttle123 das Video kenne ich auch. Habe es mir ebenfalls angesehen, aber wirklich gefallen tut es mir nicht (obwohl ich Zeltiks Videos klasse finde!). Liegt aber hauptsächlich daran, dass ich mit HW einfach nicht warm werden kann (und will).

    Aber schön, dass du das Video hier teilst. Man merkt, wie viel Mühe sich Zeltik hibt, bevor er ein Video veröffentlicht. Und wie er versucht die Timelines sinnvoll zu erklären und die Rolle des Wächters, ist schon sehr interessant!

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Ich stehe nun vor der letzten Mission. Eigentlich wollte ich noch ein paar Trainingskämpfe machen, aber habe da doch schnell die Lust verloren, weil ich momentan sehr viele der Kämpfe eben erzwungen mit Charakteren machen muss, die ich eigentlich garnicht so toll zum Spielen finde. Und dann gibts noch diese Missionen, wo man nicht getroffen werden darf. Die machen echt überhaupt keinen Spaß und sind bei mir die einzigen Missionenen, die ich bisher mehrmals erneut versuchen musste. Meist sind die Kämpfe langweilig und durch schäbig platzierte Gegner, die einen billigen Treffer landen können, weil man beim Ausweichen keine Unverbundbarkeits-Frames hat und das Schützen nicht schnell genug oder ordentlich funktioniert. Die Ausweich und Schutzmechaniken sind einfach nicht dafür gemacht, perfekt auszuweichen. Oft werde ich trotz Ausweichens getroffen, perfektes Ausweichen wird manchmal überhaupt nicht erkannt, dann wieder so großzügig, dass ich mich wundere, warum ich nicht getroffen wurde. Und im Rahmen dieser Mechaniken verlangt das Spiel quasi gegen mehrere Gegner in bestimmten Missionen zu bestehen, ohne, dass man getroffen wird? Machte mir leider keinen Spaß, diese Glücksspiel-Missionen und deswegen habe ich sie ausgelassen. Sind für mich eine der größten spielerischen Designschwächen neben dem Leveldesign an sich in manchen Missionen. Aber da es eigentlich keine Enttäuschung ist, habe ich es einfach in diesen Thread reingepackt.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #64: Cannon Nose

    cannonnosek8kw7.jpg

    "Thats a very Non-Cannon thing to do!"

  • Koei Tecmo hat bekannt gegeben, dass sich das Game über drei Millionen Mal verkauft hat. Dies ist ein Rekord in der Warriors-Reihe – für diejenigen die es nicht wissen: das Spiel besteht aus einer hohen Anzahl an Spielen, nicht nur lizensierte Franchise wie Zelda oder auch Fire Emblem, demnach ein ziemlicher Erfolg.

    Zwar haben sich die Zahlen nicht mehr so stark verändert, aber mit dem Ende des Geschäftsjahrs (31. März) wurden nun auch mal die Zahlen in diesem Fall einem Update unterzogen:



    Das Spiel hat sich damit 3,7 Millionen Mal verkauft und bleibt weiterhin unangefochten an der Spitze der Warriors-Spiele – was natürlich auch zu einem überwiegenden Teil an dem „Zelda“-Branding liegt. Trotzdem definitiv eine stolze Leistung und Nintendo wird sicherlich weiterhin auf die Abstecher in die Warriors-Reihe setzen, wenn es so toll läuft.

  • Schön, dass sich das Spiel so erfolgreich verkauft hat. Letztendlich glaube ich auch, dass es ebenfalls an dem Zelda-Branding liegt. Ebenfalls glaube ich, dass BotW auch nochmal deutlich seinen Teil dazu beigetragen hat. Da ich zumindest mehrfach gelesen habe, dass man sich wegen dem BotW-Branding dann doch nochmal mehr hat hinleiten lassen, das Spiel zu kaufen. Letztendlich ist es ein solides Warriortitle. Welches auf jeden Fall nochmal deutlich besser lief, als andere Spiele seiner Art. Wenn es doch nicht mehr meine Nr. 1 unter den Warrior-Title ist, hatte ich meinen Spaß daran. Deutlich mehr als mit BotW. Wahrscheinlich könnte ich sogar mit dem DLC mehr Spielzeit reinstecken, als in dem eigentlichen BotW-Spiel. Aber mal schauen, ob ich da überhaupt zuschlagen werde.


    Ich finde es auch gar nicht verkehrt, wenn man in der Zelda-Welt hin und wieder einen Abstecher in die Warrior-Welt macht. Irgendwie passt es ganz gut und vor allem wenn es dann Spiel bezogen ist.

    134d3c48c5b3c3282471ee0754148af7.gif

    Leben ist, wenn man trotzdem lacht.