Metroid Dread

  • So, ich habe alle Items, ich kann es noch nicht glauben.

    Ich habe jetzt auch bereits dem finalen Boss gegenüber gestanden, aber habe keine Schnitte gegen ihn. Ich habe es gerade nach etlichen Versuchen mit letzter Kraft in die 2. Phase geschafft, keine Ahnung wieviel Raketen der noch fressen will. Da ich gefrustet war, hab ich mir eben dann ein Video vom Kampf angeschaut und mir wurde schlecht als ich sah was da noch alles kommt. Ich glaube das wird neben Metroid Fusion das 2. Metroid (das dritte wenn man MP 2 hinzuzählt) das ich nie beenden werde. Ich scheitere wieder am finalen Boss. 😔

  • Ich habe ebenfalls weitergespielt, wenn auch nicht viel.


    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber vor Dread gab es keine Items, für die man ausschließlich den Shinespark nutzen musste.

    Da muss ich dich korrigieren. Ich kenne bei Super Metroid mindestens 2 Items an die man nur mit Shine Spark kam und die hatten mir damals fast genausoviele Nerven gekostet wie die aus Dread, wobei Dread definitiv schlimmer ist.

  • Achtung, Zitateflut mal wieder (ich kann nicht anders):

    Bei manchen Games ist dies jetzt nicht unbedingt wichtig(er), aber gerade bei Dread trägt es schon zur Atmosphäre bei, finde ich persönlich.

    Das glaube ich dir sofort. Zumal es das erste Metroid-Spiel ist, bei der am Anfang die Frage nach der Einstellung der Helligkeit gestellt wird.

    […] sorry, im Moment lese ich kaum Beiträge. Nicht aus Desinteresse oder Unhöflichkeit, sondern weil ich mich kaum konzentrieren kann.

    Dafür braucht es doch kein „sorry“, beziehungsweise kann ich das nachvollziehen. Immerhin kannst du ja nicht wissen, was sich hintern den Spoilern verbirgt. Finde es aber toll, dass dir olf helfen konnte und du nun weiter die Items in Angriff nimmst. Zieh durch!

    Ich würde behaupten, es ist die schwerste Stelle im Spiel (zumindest gefühlt)

    Welche Stelle meinst du denn (du kannst dich ja an Endymion82s Video orientieren)?

    horrorjam-sessionqokeb.png

    Das Horror Kid jammt auf seiner Klampfe zu: Moderat - DRUM GLOW

    Whity, Whity! Kuuluu-Limpah! Diese magischen Worte hat Whity für sich ersonnen! Stehlen Sie sie nicht!

  • Da muss ich dich korrigieren. Ich kenne bei Super Metroid mindestens 2 Items an die man nur mit Shine Spark kam und die hatten mir damals fast genausoviele Nerven gekostet wie die aus Dread, wobei Dread definitiv schlimmer ist.

    Ich glaube ich weiß, welche Stellen du meinst, zumindest eine Stelle. Ich hätte im Kopf, dass sie sich auch mit der Screw Attack und Missiles holen lassen? Ich finde leider gerade kein Video, aber kann mich auch täuschen. Ich finde allerdings keine Infos dazu, dass es Items gibt in Super Metroid, die exklusiv durch den Shinespark geholt werden können.



    Welche Stelle meinst du denn (du kannst dich ja an Endymion82s Video orientieren)?

    Im Video ab Minute 5:00. Im Video sieht es so einfach aus, aber allein daran, wie er Samus steuert, sieht man, dass der echt viel drauf hat. Komischerweise behält er auch den Shinespark nach seinem Eintauchen ins Wasser. Meine Schwester hat beim Eintauchen jedes Mal den Shinespark verloren und sie musste mehrmals den Shinespark erneuern, was im Video nicht notwendig war, weil er sich so schnell bewegt, dass er unter ~10 Sekunden durch die Räume kommt (oder bevor der Shinespark zweimal ausläuft). Jedenfalls kam mir die Stelle nach den 100% meiner Schwester beim Zusehen als schwerste Stelle vor und sie hat auch am Längsten an der Stelle gebraucht, mit Abstand. Die übrigen Stellen ließen sich weitestgehend leichter erledigen. Für die genannte Stelle haben wir sogar einen Guide gesucht ob es einen Exploit gibt, der Guide sprach auch davon, dass es die schwerste Stelle war.

    Wenn du mit Items wichtige meinst, um das Spiel abschließen zu können, stimmt das wohl (um weiterzukommen benötigte man nur den Speed Booster?), aber um Container zu erhalten gab es seit Super Metroid (glaube für mindestens einen Missile-Container in Lower Maridia) gibt es solche Upgrades, die man mit einem Shinespark holen muss.

    Kann sein, dass du den selben Container meinst wie Endymion (ich habe jenen im Kopf in der Overworld, wo es regnet, aber ich meine, dass man den auch mit Screwattack und Missiles erhalten kann. Aber die gängige Variante ist der Shinespark.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #69: Die Spanische Inquisition

    spanishinquisition2h1jai.jpg

    "Nobody Expects the Spanish Inquisition!"

  • Ich habe wie gesagt den Endboss noch nicht, aber ich denke, ich werde mal sowas wie ein Fazit hier hereinschreiben. Bisher habe ich mich ja zu vielen Dingen nicht geäußert, wie Preis/Leistung, Grafik, OST, Gameplay etc. Spoilerelevante Dinge werde ich in Tags verpacken, der offene Text ist für alle ohne Bedenken lesbar.




    • Preis/Leistung

    Ich finde den Preis von knapp 60 Euro für das Spiel in Ordnung. Ja, es gibt Leute, die zocken das in unter zehn Stunden durch. Ich bin allerdings jetzt bei 22 Stunden und habe in der Zeit eine Menge erlebt. Metroid Dread bietet sehr viel Herausforderungen, knackige Rätsel und schöne Welten.

    Einziges Manko ist die Story, wobei ich kein Metroid kenne, dass einem jetzt DIE komplexe Story erzählt hat. Dennoch hätte es gern auch etwas mehr als nur subtil sein können.

    Wer sich das Spiel also kauft, kann sich ruhig ordentlich und ausgiebig damit beschäftigen. Es ist jedenfalls nicht so, dass nach 10 Stunden der Hammer fällt und es gibt nichts mehr zu tun.

    Jetzt vor dem Endgame habe ich sogar noch etwas spannendes entdeckt:

    • Grafik/Optik

    Es ist wunderschön! Ich liebe das Aussehen des Games! Dieser 3D-Background hat Leben, manchmal hüpfen Tiere weg, es fliegen Schmetterlinge, Fische und Oktopusse schwimmen im Hintergrund. Samus selbst gefällt mir nicht ganz so; sie ist mir etwas zu kantig geraten. Mein Lieblingsgebiet ist mit großem Abstand Burenia.

    • Gameplay

    Ja, die leidige Steuerung. Schon bei Samus Returns für den 3DS hatte ich so meine Schwierigkeiten und hier ist es ähnlich gewesen. Es hat sehr lange gedauert, bis ich Kleinigkeiten verinnerlichen konnte. Selbst jetzt noch, nach 22 Stunden Spielzeit, vergesse ich manchmal, wie ich slide, oder wähle statt der Missile den Grapple aus oder umgekehrt. Besonders haarig wirds bei den Bomben.

    Samus bewegt sich teilweise zu schnell oder auch zu müßig, je nachdem. Manchmal will ich einfach, dass sie hochspringt und sich an einer Kante festhält, aber leider zieht sie sich komplett hoch oder rollt sich zu einem Ball, obwohl ich das gar nicht möchte. Gerade in den Situationen, in denen man schnell sein muss, ist das super ärgerlich.

    Alles in allem finde ich, könnte das Gameplay besser sein. Die Switch verfügt über so viele Tasten, aber man benutzt längst nicht alle, sondern muss teils komplizierte Kombinationen machen, was eben in hektischen Situationen für mich super schwierig ist und war.

    • OST

    Leider relativ schwach. Während ich den kompletten OST von Samus Returns abgöttisch liebe, ihn total stimmig und atmosphärisch finde, habe ich bei Dread leider nicht ein einziges Mal diesen "Wow"-Effekt gehabt. Der OST in dem Spiel ist kein totaler Griff ins Klo, absolut nicht. Aber mit Metroid verbinde ich eben auch Gänsehautmusik. Das ist mir so enorm wichtig bei diesem Franchise und da muss ich leider sagen, dass ich hier etwas enttäuscht wurde.

    • E.M.M.I. und Bosse

    Dazu habe ich mich ja schon hinreichend geäußert. Jeder Boss ist eine knackige Herausforderung. Nur selten reicht stumpfes Buttonhämmern. Eigentlich und auch überhaupt ein Grund zur Freude, schließlich kriegt man die Siege nicht geschenkt, sondern müssen sich hart erarbeitet werden. Auch bei den EMMIs war es so; jeder konnte irgendwas neues, was sein Vorgänger noch nicht konnte und auch die EMMI-Gebiete wurden mit jedem Mal komplexer und größer. Ich habe mir hier echt die Zähne ausgebissen.

    Vom Design her find ich alle Bosse klasse und auch die EMMI sehen ganz nice aus.

    • Items und Upgrades

    Vieles Altbekanntes ist auch in Dread vertreten, einiges fehlt allerdings. Ich hätte zum Beispiel echt auf einen Speed verzichten können, dafür lieber

    Heftig fand ich - und das ist mein Eindruck, den andere so sicher nicht haben - dass man irgendein tolles Upgrade bekam, sich freute, dass man endlich mal etwas aufgepimpter ist und nicht mehr Frischfleisch für jedes Popelmonster ist und dann kommt man ins nächste Gebiet und trotz neuem Upgrade stirbt man da prompt wieder wie sonst was. Das fand ich frustrierend ohne Ende.

    • Schwierigkeitsgrad

    Für mich persönlich zu krass. Überall lauern extrem tödliche Gefahren. Gefühlt befindet sich in jeder dritten Kammer ein Miniboss, der gar nicht so Mini ist und jedes Mal hat man keine Wahl, als sich diesem zu stellen. Nur ein einziges Mal hatte ich zu einem Boss eine Alternative und konnte mich erstmal etwas anderem widmen, als erneut in die Schlacht zu ziehen.

    • Erkundung

    Für mich hier der größte Minuspunkt des Spiels. Ich würde jetzt rückblickend sagen, dass die ersten 2/3 des Games extrem schlauchig und linear sind. Es gibt sooooo lange kaum Möglichkeiten, Geheimnisse zu erforschen, Geheimgänge oder-Kammern zu finden. Ständig ist man in einer Sackgasse und kommt weder vor noch zurück - man kommt erst weiter, wenn man den nächsten Boss killt. Mit weiter meine ich an der Stelle nicht mal die nächste Zone, sondern in dem Fall, dass man aus dieser Sackgasse herauskommt. Oder man ist nach dem Bosskampf gezwungen, in das nächste Gebiet zu gehen und nicht erst noch das aktuelle mithilfe des neuen Upgrades zu erkunden, weil alles versperrt ist. Erst viel später kann man zurück und sich mal ein paar Items holen.

    • Map

    Mir ist irgendwann aufgefallen, dass die Zonen alphabetisch sind, was ich ganz witzig find. Nette Idee.

    Die Map selbst ist ok und übersichtlich, die Möglichkeit einen Marker zu setzen ist auch nice, wobei ich davon nie Gebrauch gemacht habe. Was ich ungünstig finde, ist die schlechte optische Unterscheidung zu geholten Items und noch nicht geholten Items. Zwar sind die Items, die man schon geholt hat, auf der Karte etwas blasser, aber zumindest ich fand es schwer zu erkennen und musste immer mit dem Cursor drauf um zu checken, ob ich das Item schon habe oder nicht. Ich verstehe sowieso nicht, warum die schon eingesammelten Items überhaupt noch auf der Karte drauf sind und wieso man das nicht per Tastendruck ausblenden kann.




    Dafür braucht es doch kein „sorry“, beziehungsweise kann ich das nachvollziehen. Immerhin kannst du ja nicht wissen, was sich hintern den Spoilern verbirgt. Finde es aber toll, dass dir olf helfen konnte und du nun weiter die Items in Angriff nimmst. Zieh durch!

    Naja, so ganz gelingt es mir leider nicht. Also, ich aktiviere diesen Speed und drücke den linken Joystick nach unten, sodass ich für etwas 5 Sekunden leuchte. Aber ich schaffe es nicht, diesen Zustand zu verlängern. Hab das mal ausprobiert, aber ich bin wohl zu doof?


    Ist übrigens auch etwas, was ich leider bemängeln muss. Weder im Tutorial noch bei Samus´ Ausstattungsmenü wird erklärt, dass man diesen Zustand verlängern kann. Während des Spiels wird auch nicht erklärt. Offensichtlich muss man ins Internet schauen, um überhaupt davon zu erfahren. Das gibt Minuspunkte; für mich ist das ein Qualitätsmanko, wenn ein Spiel mich zwingt, ins Internet gucken und mich da schlau machen zu müssen, damit ich sowas überhaupt mitkriege^^

  • Zwar sind die Items, die man schon geholt hat, auf der Karte etwas blasser, aber zumindest ich fand es schwer zu erkennen und musste immer mit dem Cursor drauf um zu checken, ob ich das Item schon habe oder nicht. Ich verstehe sowieso nicht, warum die schon eingesammelten Items überhaupt noch auf der Karte drauf sind und wieso man das nicht per Tastendruck ausblenden kann.

    Nur zur Info: Du kannst Türen, Blöcke und Items auf der Karte anvisieren und highlighten. Wenn man z.B. über eine Missle auf der Karte mit dem Cursor geht, einfach Y drücken und schon werden dir alle MIssles auf der Karte angezeigt. HIer ist auch der Unterschied zwischen Items die man hat oder nicht viel größer und leichter erkennbar wegen den farbigen Rahmen.


    Ist jetzt vielleicht bisschen spät, hehe.


    Endymion82 Wieso war das nervig? Die richtige Stelle wird mit einer großen Pflanze markiert.

    6mib9yl.jpg

    „Perhaps you might share with me some of your lifely vigour, and your stout-heartedness.“

  • Schau mal ab 8:50 in diesem Video. Da siehst du eines der nervigsten Items die ich in Super Metroid bezüglich Shine Spark kenne. War immer Millimeter Arbeit das man dort genau an der richtigen Stelle hoch schoß:

    Oh ja an diesen Missile Container werde ich mich immer mit Grauen erinnern. Hat Ewigkeiten gedauert, um erstmal herauszufinden, wie das funktionieren soll. Als ich das dann kapiert hatte, da hat es mindestens nochmal genauso lange gedauert, bis es dann geklappt hat.


    Ja gestern habe ich in Dread dann auch das erste Mal den Shine Spark ausprobiert und hat auch sofort geklappt. Habe aber noch keine Ahnung wo sich die Items befinden, für die ich eben diesen Move (mehrfach) benötige.


    In der vierten Emmi Zone bin ich insgesamt 23 Mal (!) draufgegangen. Ich habe mitgezählt.

    Aber schwierig ist es eigentlich nicht. Ich bin einfach nur zu ungeduldig. Fast alle Tode hätte man ganz einfach vermeiden können, wenn man einfach abwartet, bis Emmelchen wieder außer Reichweite ist. Tja und dann war meine Session schon fast wieder vorbei. Müsste jetzt kurz vor dem nächsten Boss sein. Mein derzeitiger Alltag lässt leider kaum noch Spielzeit zu. Ich bin schon froh, wenn ich mal eine Stunde finde.

  • Dr.Clent

    I can feel you! Ich hatte letzte Woche zwei kranke Kinder und eine kranke Ehefrau zu hause. Ich war froh, wenn ich abends noch Kraft hatte, um einfach nur ein bisschen TV zu gucken. Zocken war da auch kaum möglich.


    Aber ja, ich habe seit gestern dann auch vier Zonen der E.M.M.I.s entdeckt. In zwei davon sind die fiesen Dinger erledigt, die anderen beiden warten noch auf die Begegnung mit ihrem Schöpfer.

    Ich bin in der dritten Zone insgesamt (bisher) ca 10x draufgegangen. Meistens wegen doofen Fehlern. Z.B. vor dem E.M.M.I weglaufen und an einer magnetischen Decke im Phantomumhang hängen, aber genau in Laufrichtung des E.M.M.I.s, sodass er mich berührt und dann direkt gefinisht hat. Oder aber ich achte nicht auf die Energie des Phantomumhangs und sitze plötzlich sichtbar vor dem E.M.M.I.


    Doch jeder Tod ist gleichzeitig auch eine Lehre. Ich weiß, was ich falsch gemacht habe und achte beim nächsten Mal darauf. So verringern sich die Tode durch die Roboter.


    Insgesamt machen mir auch die Rätsel Spaß und dass man zwischen den Bereichen auch mal wechseln muss. Etwas ärgerlich ist es, wenn man einen Weg beschreitet und dann der Rückweg verschlossen ist. Das ist mir mehrmals in Catasis passiert. Dann musste ich mir z.B. erstmal merken, dass ich noch an einer bestimmten Stelle einen Energietank o.ä. holen muss.


    Komischerweise bin ich aber auch nicht demotiviert, wenn ich zum xten Mal den Löffel abgebe. Die Respawns vor den E.M.M.I-Zonen sind aber recht fair, sodass man da nicht immer einen ewig langen Weg zurücklegen muss.

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Offenbar wurde in Metroid Dread ein Block-Bug gefunden, der das Spiel immer wieder crashen lässt: Twitter Nintendo of America.


    Ende des Monats soll ein Patch released werden, der das Problem beheben soll. Bis dahin gibt es wohl einen Workaround. Ich hab ihn mir kurz durchgelesen und - soweit ich das ohne jede Kenntnis vom Spiel beurteilen kann - ich denke, dass man sich nicht spoilert, wenn man einen Blick drauf wirft.


    Ich drücke euch die Daumen, dass der Bug hier bei keinem auftritt.

  • Wow, danke für die Info, Labrynna


    Ich bin gestern ein gutes Stück vorwärts gekommen, und das, obwohl ich auch zurück musste :wink:


    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Hey Ich-bin-Niemand

  • Ich habe den Hard Mode in weniger als die Hälfte der Zeit geschafft, wie meinen 100% Run im Normal Mode. Dazu sei gesagt, dass ich kein Speedrunner bin (im Sinne von: ich setze mich nicht 12 Stunden am Tag hin und übe, übe, übe oder starte neu, wenn ich einen großen Patzer mache) – auf meinen Run im „Normal Mode“ bin ich aber trotzdem ein bisschen stolz.



    Gesagt sei: dies ist noch immer eine Stunde schlechter als der World Record – und der wird sich höchstwahrscheinlich auch noch stetig verbessern, in der ersten Zeit nach dem Release.




    In Japan hat sich das Spiel ebenfalls klasse verkauft – 87.000 verkaufte Einheiten; Digital nicht mit einberechnet; und damit der beste Start der Metroid-Verkaufswoche seit 2000.

  • Dr.Clent danke für den Tipp! Das da noch so viel kommt, demotiviert trotzdem etwas :z11:


    Yuffie erst einmal herzlichen Glückwunsch! These aren't rookie numbers!


    Mich freut es ja, dass das Spiel auch in seiner Heimat so ein Erfolg war. Das lässt doch hoffen, dass Big N sich mit mehr Liebe an Metroid begibt. Vielleicht kommen dann mehr Remakes oder Ports. Oder häufiger ein neuer Teil.

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Wohlgemerkt seit 2000, weil vorher wohl keine Tracking Charts gab.. denke Dread könnte eins der erfolgreichsten Meteoid Game überhaupt werden - jetzt nur auf die Verkaufszahlen geguckt.

    Nintendo hat das Ding aber auch sehr gut gepuscht. Und die Leute wissen mittlerweile auch viel mehr was über Metroid, was man da für ein Paket bekommt und was so in den Games / Genre drin steckt. Zum Teil auch dank den ganzen Indie Games aus den letzten Jahren, die sich auch Genre von Metroid bedient haben..


    Ich bin super happy damit, dass Metroid so langsam die große Anerkennung bekommt. Dread wird nur gelobt und die Verkaufszahlen zeigen auch erstmal eine sehr gute Richtung.

    Leider passt es mir finanziell gerade nicht ins Haus, aber es steht weit oben auf meiner Wunschliste. Möchte dann aber gemeinsam mit Dread ein Replay der 2D Metroid Timeline angehen.

    OXW5zLS.png

    I’m just watching a bad dream I never wake up from.


    - Spike Spiegel from Cowboy Bebop

  • Gz Yuffie zu deinem Run. Unter drei Stunden, da werde ich wohl nie hin kommen. Ich weiß noch wieviele Anläufe ich damals bei Super Metroid gebraucht hatte, bis ich meinen 100% 2,5 Stunden Run geschafft habe und das Spiel ist um einiges einfacher als Metroid Dread, also brauche ich das hier erst gar nicht zu versuchen. Zumal ich dazu zunächst erst einmal das Spiel erfolgreich beenden müsste 😅.


    Mein Fazit zum Spiel bisher (Endkampf steht noch aus):


    Das Spiel hat mir alles in allem gefallen, auch wenn es meine Erwartungen nicht gänzlich erfüllt hat. Ich hatte ein entspanntes Spiel wie Super Metroid oder Metroid 2 erwartet, die beiden Teile mit denen ich aufgewachsen war. Stattdessen steigerte es den Schwierigkeitsgrad nochmals enorm gegenüber zu Metroid Fusion und genau da liegt mein Problem.

    (Anmerkung: Samus Returns das hier einige als Vergleich nennen, habe ich lediglich wegen fehlende Konsole nur als Lets Play gesehen, daher kann ich da keine Vergleiche ziehen)


    (Mini-)bosskãmpfe


    Mir fehlen die Reflexe um die schnellen Bosskämpfe problemlos zu schaffen. Ich kann nicht intuitiv handeln, was dazu führt das ich oft erst dann ausweiche, wenn es schon zu spät ist. Dadurch werde ich im Kampf oft viel zu häufig getroffen und das wird hier bitter bestraft. Da verliert man ganz schnell mal einen ganzen Energiecontainer. Daher stressen mich die Bosskämpfe enorm. Ich wünschte man könnte hier einen einfachen Modus einschalten, für diejenigen wie mich die ein entspanntes Spiel bevorzugen, so wie es eben die ersten Teile waren.


    E. M. M. I.


    Die E. M. M. I. waren eine nette Herausforderung, die ich im Gegensatz zu den Bossen auch problemlos bewältigen konnte. Zwar bin ich auch bei Ihnen ein paar mal gestorben, aber das war für mich jedes Mal nachvollziehbar und daher nicht Frustreich.


    Erkundung


    Es hat mich enorm gestört das die erste Hälfte des Spiel enorm linear war. Ich konnte nicht frei erkunden, wie es in Super Metroid oder anderen Metroidvania Titeln meist der Fall ist, sondern mein Rückweg wurde mir abgeschnitten und ich konnte nur weiter vorwärts. Das fand ich nicht gut, da ein Metroidvania Titel eigentlich davon lebt das man normalerweise durch erkunden selbst herausfinden muss, wo man mit den neuen Fähigkeiten weiter kommt. Ist ein starkes Manko.


    Preis/Leistung


    Ich hörte, dass einige 60 Euro als zu happig empfinden. Kann ich nicht ganz nachvollziehen, da ich mich für den Betrag gut unterhalten gefühlt habe. Und 60 Euro ist nunmal der gängige Preis für eine Neuerscheinung, auch wenn es viele Indietitel im Online Shop für weniger Geld gibt, ist das noch lange nicht die Regel. Für den Betrag von 60 Euro hab ich ein gutes Metroid erhalten, auch wenn es knackiger war als erwartet.


    Gesamtfazit:


    Ich bereue es nicht das Spiel gekauft zu haben, doch finde ich es schade das ich das Ende (wie bei Metroid Fusion) voraussichtlich nur in einem Video zu sehen bekomme, da ich mit den schnellen Bosskämpfen einfach überfordert bin. Ich wünschte mir hier echt einen Easy Mode. Ich finde es einen riesen Respekt wenn andere wie Yuffie das Spiel in nur 3 Stunden schaffen, für mich klingt das, als würden sie ein gänzlich anderes Spiel spielen, weil es einfach nicht nachvollziehbar ist, wie sie dieses knackige Spiel in dieser Zeit schaffen können. Respekt. Einfach nur Respekt.

  • f2CPRkK.jpg

    xeu2teJ.jpg


    Tihi! (≧ڡ≦*)


    Ist nicht die Mörderverbesserung, aber dafür, dass ich es kurz im Liegen auf der Couch rausgehauen habe, finde ich es nicht schlecht. Mein Ziel ist es jetzt unter 02:30:00 zu kommen – und wenn es nur 02:29:59 ist.


    Werde ich vielleicht morgen gleich probieren!


    Danke übrigens für die Glückwünsche, Ich-bin-Niemand & Endymion82


    Ich hoffe natürlich, dass sich niemand schlecht fühlt, wenn er „schlechte“ Zeiten hat. Solange man Spaß hat und das Spiel genießt (trotz Frust), ist es völlig egal, wie schnell oder langsam man ist. Es gibt zig Spiele, in denen ich grottig bin (z.B. 2D-Mario Games…) und in denen ich niemals irgendwas reißen könnte – obwohl diese vermutlich von den meisten Menschen als eher leichter kategorisiert werden.


    Momentan habe ich einfach endlich mal wieder Spaß an „Speedruns“ (wie gesagt, ich bin selbst keine Speedrunnerin, dazu gebe ich mir zu wenig Mühe) und vor allem, dass es in Metroid der Fall ist, freut mich. Da rumzurennen, hat mir nämlich zuletzt auf dem Level bei Super Metroid gefallen, haha.


    (Sorry, die Qualität des neuen Screens ist kacke, da ich zu faul zur direkten Übertragung war und es via Twitter hochgeladen habe xD)

  • 2:30 Stunden... Ja, ich bin mal gespannt, wie bei mir der Tacho am Ende aussieht. Da ich persönlich überhaupt nicht an Speedruns interessiert bin, fühle ich mich auch nicht "schlecht" durch meine eher hoch ausfallende Spielzeit.


    Ich habe dann gestern, auch Dank des Tipps von Dr.Clent (danke nochmal an dieser Stelle!)

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Hey Ich-bin-Niemand


    Somit bist du jetzt haargenauso weit wie ich :wink:.


    Ich bin noch auf der Suche, war schon in allen Zonen aber ich komme nicht weiter. Bei meiner nächsten Session werde ich nochmal Burenia abklappern.


    Wenn du die Lösung findest, dann lass es mich wissen :wink: