Zelda-Forum-Zeichenwettbewerb 2021 – Siegerehrung!

  • Heyho ZF Community,


    für alle eventuellen Neuzugänge des Forums lasse ich hier gerne nochmal die letzten Geschehnisse des Jahres 2021 Revue passieren. Im Februar dieses Jahres begann unsere große Event-Reihe zu Ehren des 35. Jubiläums der legendären Spielreihe, die uns hier alle zusammengeführt hat. The Legend of Zelda wird 35 Jahre alt! :z05:


    Los ging der Spaß dann mit einem großen Zelda-Musikquiz, welches nicht nur auf einer alten Tradition des ZFs aufbaut, sondern auch mit einer guten Teilnahme und viel Spaß an der Sache glänzte. :dankeschön:


    Weiter ging es dann im April mit unserem Schreibwettbewerb, in welchem es darum ging, eine Geschichte zu Ganondorfs jungen Jahren zu verfassen. Am Ende erreichten uns 6 ausführliche Geschichten, welche deutlich aufgezeigt haben, dass sich unsere Nutzer Gedanken über die Zelda Lore machen, und so einige interessante Theorien über Ganondorfs Vergangenheit im Schlepptau haben. :woot2:


    Die Siegergeschichte stammt von Ich-bin-Niemand und lässt sich im folgenden Thread (weiter unten im Beitrag) fein säuberlich niedergeschrieben und durchformatiert nachlesen: Ganondorfs Tragödie




    Besonders interessant ging es dann gleich anschließend im August weiter, denn mit unserem großen Zeichenwettbewerb 2021 haben wir unsere User dazu angespornt, mit ihrem Zeichen-Talent auf dem Werk von Ich-bin-Niemand aufzubauen. Es ging also darum, ein Bild zu erschaffen, welches mit Ganondorfs Kindheit und der Siegergeschichte des letzten Wettbewerbs zusammenhängt.


    Besonders begeistert hat mich an unserem Zeichenwettbewerb, dass sich viele User mit weniger Zeichen-Erfahrung dazu durchgerungen haben, trotzdem am Wettbewerb teilzunehmen. Und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen. Uns erreichten zahlreiche, unterschiedliche Interpretationen, Art Styles und Motive. Es hat wirklich Spaß gemacht, alle Werke mit ihrem ganz eigenen Charakter auf sich wirken zu lassen.


    Ob erfahrener Veteran mit dem Stift, oder ein hochmotivierter Grünschnabel. Jedes Bild strahlt eine Menge Spaß und Herzblut aus. Ich finde es wirklich toll, dass sich 7 ZF User diese Mühe machten und auch den Mut hatten, ihre eigene Kunst zu kreieren und beim Wettbewerb einzuschicken. Und das 8. Bonus-Bild glänzt zumindest mit unverkennbarem Humor. :ugly:


    Im Anschluss findet ihr noch einmal sämtliche Einsendungen in aufklappbaren Spoiler-Tags. Sortiert nach den insgesamt eingeheimsten User-Votes bzw. Zeitpunkt der Einsendung bei Gleichstand. Diesmal jedoch beinhalten alle Spoiler die Angabe zum Autoren. Kommen wir also ohne weitere Umschweife zur spannenden Auflösung der Künstler hinter jedem einzelnen Werk.


    7 gewertete Einsendungen, 33 abgegebene Stimmen, und ein Bonus-Bild. Die Enthüllung kommt jetzt.

    Trommelwirbel bitte. :drumroll::drumroll::drumroll:












    Auch für diesen Wettbewerb, der wieder einmal mit wirklich tollen Einsendungen entzückt hat, haben wir wieder ein paar Preise für euch im Petto. Der/die Erschaffer/in hinter dem erstplatzierten Kunstwerk kommt an den heiß begehrten Hauptgewinn. Und zwar einem Nintendo Switch Vollpreistitel nach Wahl! Herzlichen Glückwunsch dafür, den Preis hast du dir mit deinem Bild redlich verdient! (Du kannst dich per Konversation bei mir melden)


    Des weiteren verlosen wir auch noch Zelda/Gaming Merchandise im Wert von 30 Euro. Jeder Teilnehmer des Wettbewerbs (ausgenommen vom Sieger) befindet sich automatisch in unserem Gewinntopf. Die Entscheidung über den glücklichen Empfänger trifft wie üblich unser allwissendes Orakel, welches von seinen mystischen Erschaffern aus Anti-Diebstahl-Gründen als herkömmliches Glücksrad getarnt wurde. :ugly:


    P.S. Ich habe mich selbst freiwillig von der Teilnahme an der Verlosung ausgeschlossen.



    Das unfehlbare Foren-Orakel hat eine Entscheidung gefällt. Möge sich der Auserwählte per Konversation bei mir melden. Die Rahmenbedingungen für die Auswahl des Gewinns schauen übrigens wie folgt aus:





    Da bleibt nur noch übrig, dass wir uns ein weiteres mal bei allen Künstlern, Feedback-Formulierern und Umfrage-Wählern bedanken. Das Team hat vllt. den Wettbewerb organisiert, aber die erfolgreiche Durchführung war uns nur aufgrund der tollen und engagierten ZF Community möglich. Danke, dass es euch gibt, und dass ihr dieses Forum zu dem macht, was es ist. Lang lebe das Zelda-Forum.com! :grins:


    Euer ZF Team

  • Vielen Dank an das gesamte Team für diese Kaskade an Veranstaltungen und Events! Da kann sich Nintendo echt was abschauen. Die ganzen Quizzes und Wettbewerbe haben alle großen Spaß gemacht! Ich habe versucht, wo es geht, mitzumachen und bin auch sehr überrascht, als ich bspw. Myriad unter den Teilnehmern sah.


    Ich freue mich auch sehr über den Gewinn mit meinem Bild, das ich, wie versprochen, eingereicht habe. Ich bin leider nicht so künstlerisch begabt, aber ich wollte mein Versprechen halten.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #66: Little Face Finny

    littlefacefinney72k5y.png

    "It's just tiny and tiny and fits right in!"

  • Herzlichen Dank für die Veranstaltung! Die Wettbewerbe haben mir bisher viel Spaß gemacht. Gerade beim Zeichenwettbewerb war es toll, wieder mal ein Bild mit Engagement zu zeichnen. Den Worten von Olf kann ich mich nur anschließen! Big N sollte demütig auf die Leistung des wohl besten Foren-Teams der Welt schauen und um Rat fragen. So feiert man ein Jubiläum!!!


    Ich war teils mehr als überrascht, wer sich hinter den Bildern versteckt hatte und muss eingestehen, dass ich die Bonuszeichnung für Olfs Beitrag hielt :z11:

    Ashes hat den Sieg voll und ganz verdient! Ihre Zeichnung ist der Hammer und hatte mich direkt am Haken. Es erinnerte mich vom Stil etwas an die Konzeptzeichnungen und Artworks von Final Fantasy.

    Eind weitere Überraschung war dann noch SuperMario82! Da verbirgt sich ein außerordentlich Talent hinter unserem Seemann! Dein Bild war meine klare Nr 2 an Beiträgen, da es mich ebenfalls total angesprochen hatte.


    Da meine Geschichte ja als Vorlage diente, bin ich umso gespannter gewesen, wie meine Worte von euch interpretiert und aufgegriffen wurden! Dass eine solche Vielfalt dabei zustande kam, ist echt eine Wucht! Meinen Respekt an alle kreativen Köpfe!

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Herzlichen Glückwunsch an Ashes zum Hauptgewinn und Megaolf zum Merch.

    Ich konnte 3 Bilder zuordnen bei den anderen hatte ich keinen Plan wer die geschaffen hat.


    Ich habe das Gewinnerbild erst für Kirschblütes Bild gehalten, nachdem sie aber sagte sie hätte nicht teilgenommen dachte ich mir das Ashes das Bild gezeichnet hat.

    Bei Platz 2 Ausbruch die Dunkelheit war mir ziemlich klar das es ein Bild von IBN ist. Das hatte ich sofort vermutet weil ich seine anderen Bilder im User Center gesehen hatte und fand das es vom Stil her passte.

    Gan-bit hatte ich auch Megaolf zugeordnet, da er sagte er will seine Paint Skills einsetzen und das Bild farblich nach MS Paint aussieht. Und das clevere Wortspiel Gan-bit aus Gambit und Ganondorff, das sich auch im Bild wiederfindet, passte zu ihm.

    Zusätzlich hatte ich gedacht er hat auch daa Bonusbild eingereicht, wo ich aber falsch lag.

    Bei den anderen Bildern tappte ich im dunklen und hatte nichtmal ne Idee wer welches Bild gemacht hat.


    Kurze Geschichte zu meinem Bild, ich kann nicht zeichnen. Sobald ich anfange Personen zu zeichnen wird das nichts.

    Es war mir sehr schnell klar, dass ich den Moment wo Ganondorff Dunkelheit umgibt und er eine Gestalt in Flammen sieht die aber keine Siluette oder klare Form ergibt mein Bild wird. Einfach weil es für mich einfacher darzustellen war.

    Ich habe erst mit dem Bleistifttool auf dem Tablet rumexperimentiert. Die ersten Versuche waren die schwarze Siluette Ganondorfs vor einem Flammenmeer, oder einer riesigen Flamme mit Augen. Das Problem war, mit den feineren Tools sah das nicht gut aus, mangels Zeichentalent.

    Also wollte ich abstrakter werden, die Idee kam aus Horrorfilmen und Thrillern. Wenn z.B. Kinder das Monster malen oder psychatrische Patienten ihr Seelenleben als Bild darstellen, in Filmen kommen da immer so gruselige Abstrakte Bilder bei raus. Da wollte ich hin.

    Eine weitere Inspiration war Max Payne 2, gleich im ersten Level torkelt man schwer verletzt durch ein Krankenhaus und weiß nicht was echt ist und was Halluzinationen sind. Dort ist gleich am Anfang eine Wand mit Fenstern mit kinderbildern, diese Bilder erzählen die Geschichte von Teil 1, dadurch das es Kinderbilder sind ist das ziemlich creepy. Der Mörder von Max Familie wird dort als Monster dargestellt.

    In die Richtung wollte ich gehen.


    Und dann hat sich das Bild von selbst gemalt, ich hatte erst mit Bleistifttool rumexpirmentiert bin dann aber auf Kohlesttifte gewechselt.

    Ich hatte auch versucht den Hintergrund ganz Schwarz zu machen aber das gefiel mir nicht so gut wie das unruhige was ich dann eingereicht habe. Ich fand das die weißen stellen im Hintergrund das Gesamtbild verbessern, wie jemand der in einer Therapiestunde was zeichnet (also Hollywoodklischee), da hat man ja auch nicht ewig Zeit.


    Dann habe ich das Bild meinem Sohn gezeigt ohne zu sagen worum es überhaupt geht einfach nur "Guck mal was ich gezeichnet habe" und seine Antwort war: "Du solltest wieder in Therapie gehen."

    PERFEKT, genau das Gefühl wollte ich vermitteln. Einfach, aber Creepy.


    Wie sind eure Bilder entstanden und welche Geschichte steht dahinter?


    Edit: Megaolf ich finde dein Bild auch richtig krass, sehe es wie Ashes, von nicht begabt kann da keine Rede sein. Würde ich niemals so cool hinkriegen.

  • Vielen Dank an das gesamte Team für diese Kaskade an Veranstaltungen und Events! Da kann sich Nintendo echt was abschauen. Die ganzen Quizzes und Wettbewerbe haben alle großen Spaß gemacht! Ich habe versucht, wo es geht, mitzumachen und bin auch sehr überrascht, als ich bspw. Myriad unter den Teilnehmern sah.

    Das war tatsächlich Zufall. Hab mal wieder das Forum nach einiger Zeit besucht und da war das gerade am laufen, hab mir gedacht, warum nicht und auch ein Bild gezeichnet.


    Ich wollte für mein Bild einfach was dynamisches Zeichnen, und was passt besser als ein Kampf? Den Mock-Battle am Anfang hatte nicht so sehr die Dramatik aber der Kampf der Mutter gegen die Soldaten war da mehr interessant. Also hab ich das erst mal versucht im Profil zu zeichnen. Sah ganz nice aus, aber irgendwie fehlte doch die Dynamik und als ich Ganondorf zeichnen wollte sah es einfach nicht so aus als ob er in der Distanz zuschaut, und zu weit wollte ich das Bild nicht rauszoomen.

    Na dann ein neuer Versuch. Wollte eine etwas ungewöhnlichere Perspektive dann auswählen und hab mich für diese entschieden. Das Bild ist tatsächlich in vielen Dingen ein erster Versuch. Zum ersten mal wirklich Dynamische Action-Posen und zum ersten Mal ein Bild wirklich koloriert und schattiert. Ich hatte sehr viel gehadert ob ich wirklich das ausmalen soll, weil ich das nicht gut kann, aber es hat dem Bild doch noch etwas mehr Detail gegeben.


    Bin ich zufrieden wie das BIld rausgekommen ist? Nicht so ganz. Ich versuche mich von meinem Typischen Stil zu lösen aber das klappt einfach nicht, und die Kolorierung als auch die Schattierung ist mir find ich nicht wirklich gut gelungen. Da hab ich vor allem bei der Schattierung mit dem Verwisch-Tool zu viel rum versucht, obwohl jeweils eine leicht unterschiedliche Farbe als "Schatten" dem einen besseren Comic-Look gegeben hätte. Auf der anderen Seite bin ich aber froh dass überhaupt ein "vollständiges" Bild rausgekommen ist.


    War auf jeden Fall ein nettes Experiment. Meine Motivation für neue Bilder ist zwar wieder weg aber mal schauen was sich in Zukunft machen lässt.



    Bonus-Bilder


    Das war die erste Skizze im Profil. Wenn ich mir das so anschaue, bin ich mir am überlegen ob nicht das hier am Ende besser gewesen wäre. Die Action-Posen kommen besser zur Geltung. Aber wer weiß.

    protontjlo.png


    Und hier die Version ohne die Farblayer. Der Vorteil ist hier dass es noch etwas intensiver aussieht, aber es fehlen die Details die man mit der Farbe bekommt.

    proto25ekkf.png


    P.S: Ich hab nur Ashes BIld richtig erraten, beim Rest war ich selbst erstaunt wer das war. Bei ich-bin-Niemand hab ich irgendwie vor allem bei Ganondorfs Pose irgendein Manga im Kopf aber was das noch mal war, keine Ahnung. Aber es ist auch keine unbekannte Pose in Mangas an sich:grin:

  • Herzlichen Glückwunsch an Ashes für das Siegerbild und Megaolf für das Merch-Paket!


    Ich möchte mich auch bei allen für die Teilnahme bedanken. Es kamen echt tolle Bilder zusammen und ich hatte zumindest bei einem Teil richtig erraten, wer der jeweilige Künstler war. Besonders gefielen mir die verschiedenen Stile und Materialien, die wir bewundern konnten. Es hat echt Spaß gemacht, mir die Bilder anzuschauen und genauer darüber zu grübeln, was sich der Künstler gedacht hat. Insofern finde ich eure Beiträge hier auch spannend, in denen ihr erklärt, was eure Motivation und eure Gedanken waren!

    Ich würde mich freuen, mehr zu erfahren.

  • Danke für die Planung und das Durchziehen des Wettbewerbs an das Team. Auf diese Weise konnten wir eine Menge Spaß miteinander haben. Wie andere Forenmitglieder bereits erwähnt haben, war es total krass, wie vielfältig die Stile hier sind. Da ist für jeden etwas dabei. Find es cool, dass aber beide von mir gechilderten Vermutungen bezüglich SuperMario82 Bild richtig waren.


    Zitat von SuperMario82

    Ich hatte auch versucht den Hintergrund ganz Schwarz zu machen aber das gefiel mir nicht so gut wie das unruhige was ich dann eingereicht habe. Ich fand das die weißen stellen im Hintergrund das Gesamtbild verbessern, wie jemand der in einer Therapiestunde was zeichnet (also Hollywoodklischee), da hat man ja auch nicht ewig Zeit.

    Er hatte versucht, es zeitlich zu begrenzen und er fand es nunmal mit weißen Stellen passender. Und wenn ich mir anhöre, woher die Idee stammt, mag ich ihm da Recht geben, es wirkte ja auch recht spooky, also Ziel erreicht, Mario.


    Zitat von Megaolf

    Ich bin leider nicht so künstlerisch begabt, aber ich wollte mein Versprechen halten.

    Lieber Megaolf , mag sein, dass dir das Zeichnen über paint nicht ganz so einfach fällt, das kommt mit der Übung, aber glaub mir, dein Bild hat wirklich Spaß gemacht, da du wirklich sehr kreativ warst und das auf humorvolle Art und Weise. Da bleibt es nicht beim Wortspiel. Wir können also durchaus von Begabung sprechen.


    Zitat von SuperMario82

    Wie sind eure Bilder entstanden und welche Geschichte steht dahinter?

    Ich habe die Szene gezeichnet, welche mich emotional am meisten gepackt hat. So wie IBN die Schlagabtauschszene beschrieben hat, musste man stutzig werden und tatsächlich hatten die Hexen ihre Finger im Spiel. Der arme kleine Junge wurde zum Missbrauchsopfer, indem er zum Gefangenen und Spielball wurde. Völlig ohne den Schutz durch seine Eltern dastehend hat ein Kind eher begrenzte Chancen, sich zu wehren. Vom Mord, den es ansehen musste, ganz zu schweigen und das Schlimmste ist dieses Monster, welches die ganze Zeit eh schon an seiner geistige Tür kratzte. Für mich stellt diese Szenerie Horror vom Feinsten dar und eben so wollte ich das Monster darstellen.


    Eigentlich wollte ich mehr auf diesem Bild unterbringen, aber das Monster musste unbedingt gigantisch und fürchterlich sein, also gab es nur begrenzt Platz. Ich dachte an den Cthulhumythos, ein Setting, in welchem schon so viele Charakter ihren Verstand in dem Horror verloren haben. Cloverfield kam mir auch einmal in den Sinn, da es mich etwas an eben diesen Mythos erinnerte. Vielleicht würde etwas Ungewöhnliches, das der Kopf nicht sofort einordnen kann, ja dabei helfen, den Geist so sehr zu verdrehen, da die Person, welche eh schon Horror empfindet mit einer ebenso negativen Fantasie/Erwartungshaltung neue Phänomene interprettiert, wie eben die Negativstrahlen. "Sie kommen auf mich zu, was werden sie mit mir machen? Ganondorf war in dem Moment so labil, dass er Schreckliches hinnahm, um sich nicht mehr wehrlos zu fühlen, vielleicht sogar, um stark genug für Rache zu sein. Darum war ich auch sehr stolz drauf, als geschrieben wurde, dass es etwas von kosmischen Horror habe, denn was kosmisch ist, können wir meist nicht auf Anhieb begreifen. Gleichzeitig sagt das Negativ aber auch aus, dass Ganondorf tatsächlich droht, etwas verdreht/twisted zu werden.


    Eigentlich sollte das Bild der Mutter tatsächlich nur die Szenerie darstellen, an die der Junge die ganze Zeit danken muss und den ganzen Horror ausgelöst hat, aber natürlich verschönt, da der Junge sich an seine Mutter erinnert, als sei sie ein Licht in seinem Leben gewesen, egal ob er öfter mal bockig auf sie war. Sehr oft erinnern wir uns gerne an die schönen Dinge, wenn jemand nicht mehr ist, Romantisierung. Hier passt zudem gut ein Zitat aus Silent Hill. "Für Kinder sind die Eltern wie Götter" und das stimmt schon irgendwie, was nur zeigt, wie angewiesen die Kinder darauf sind, dass die Bezugspersonen sich anständig um die Kinder kümmern, allen voran die Eltern. Dass seine und ihre Schattierungen vom Beleuchtungswinkel her gleich sind ist tatsächlich ein Fehler gewesen, da ich inzwischen nicht mehr ganz so bewusst schattiere, sobald ich erstmal die Beleuchtungsrichtung festgelegt habe, es hat etwas von Automatismus. In der Regel wird es dann auch gut, nur da es sich hier um zwei verschiedene Szenerien handelte, war es in dem Falle falsch und ist mir erst später aufgefallen. Mein Mann sagte mal zu mir, als ich die ganzen Makel betrachtete: "Meinst du nicht, dass die Fehler vielleicht ins Bild gehören? Machen sie dieses nicht auch irgendwo aus?" So ganz falsch liegt er nicht und die falsche Schattierung lässt auch eine tröstende Interpretation zu. Das Licht seiner Mutter verbleibt in Ganondorf und beeinflusst ihn. Vielleicht wird dieses Licht ihn eines Tages befreien. Wie Bob Ross also schon sagte: "Happy, little accident".


    Übrigens: Alte Final Fantasy-Konzeptzeichnung ist ein schönes Lob, denn die alten FF-Zeichnungen machen eine Menge her. Also danke sehr.


    Danke also an IBN für eine Geschichte, welche ein intensives Gefühlsfeuerwerk hervorzurufen wusste. Eine schöne Inspirationsquelle.


    Edit: Was das Design des Monsters angeht, habe ich mich auch von Prinzesssin Mononoke und Centauer world inspirieren lassen. Eine zähflüssige dunkle Masse, welche nur bedingt eine scheinbar feste Form annehmen kann. Gleichzeitig kann so etwas durch einfaches Draufhauen nicht besiegt werden.

  • Insofern finde ich eure Beiträge hier auch spannend, in denen ihr erklärt, was eure Motivation und eure Gedanken waren!

    Ich würde mich freuen, mehr zu erfahren.

    Dann will ich diesem motivierenden Aufruf mal Folge leisten. Da ich als Zeichner nicht sehr geübt bin, habe ich mich bei Lingering Demise an meinen gesammelten GFX-Erfahrungen bedient. Mein Gemälde ist in einem Zeichenprogramm über mehrere Layer entstanden. Die verschiedenen Ebenen habe ich hierbei mit unterschiedlichen Blendmethoden, Transparenz-Leveln und Effekten übereinander gelegt.


    Da es digital entstanden ist, brauche ich diesbezüglich gar keine großen Reden mehr zur Erklärung schwingen. Ich kann euch ganz einfach zeigen, wie die einzelnen Ebenen ausschauen. Und wie sie sich dabei Stück für Stück zu dem vollendeten Gesamtwerk zusammenfügen lassen. :glubsch:


  • Glückwunsch an die Gewinner Ashes und Olf und danke an alle fürs Mitmachen! Mein persönliches Lieblingsbild stammte demnach von unserem Niemand! Ich hoffe, dass euch mein Bonusbild amüsieren konnte, auch wenn scheinbar niemand - auch nicht Niemand - mich als hochachtungsvollen Künstler dahinter erkannt hat. Oh noes, dabei mach ich doch andauernd Sprüche auf diesem Niveau :woot2: ich dachte das wäre eindeutig, zumal Olfs Kommentar à la "Haus vom Nikolaus zählt nicht" ihn selbst bereits ausgeschlossen hatte. Meine Einsendung erfolgte übrigens wenige Minuten vor Abgabeschluss, da mir die Schnapsidee erst am letzten Augusttag durch den Kopf geschossen ist, he he. Ein schöner Wettbewerb und ich bin wieder immer positiv begeistert von der Community hier und wie viel Zeitaufwand hier von allen Beteiligten reingesteckt wurde, egal ob Veranstalter oder Künstler.

  • Bevor ich wuste, wie mein Motiv genau aussehen sollte, hatte ich bereits damit angefangen, den jungen Ganondorf sowie seine Freundin Naboru zu zeichnen. Ich wollte ein Gefühl dafür bekommen, wie ich sie zeichnen wollte. Als Referenzen hatte ich sowohl "Art & Artifacts" als auch "Masterworks" vor mir aufgeschlagen. Die Artworks von Ganondorf und Naboru aus OoT dienten als Grundlage und die Zeichnungen der Gerudo sowie Links Wüstenrüstung aus BotW waren die Inspirationen für die Kleidung.


    Mein erstes Konzept hatte bereits die Miasma-Arme behinhaltet, die seit dem ersten Trailer zum Sequel von BotW in meinem Kopf spukten und eben auch die Szene in meiner Story bestimmten, als Ganondorf die Soldaten tötet.

    Das erste Konzept sollte aus zwei Bildern bestehen, die wie zwei Seiten n einer Münze funktionieren sollten. Links wäre Ganondorfs linke Gesichtshälfte im Zentrum gewesen und mehrere "gute Szenen". Auf der rechten Seite dann Ganondorfs rechte Gesichtshälfte, verzerrt zur hasserfüllten Fratze, die "guten" Szenen gespiegelt. Aber es wollte mir nicht gelingen, wie es mir im Kopf geisterte, also verwarf ich dieses Bild.


    Doch die Idee, verschiedene Szenen auf einem Bild zu vereinen, blieb erhalten. Ich begann ein Bild auszuarbeiten, in welchem Ganondorf ganz im Zentrum war, sodass ich auch Gelegenheit hatte, ihn komplett zu zeichnen. Ihn malte ich zuerst, dann teilte ich mehrere Felder um ihn auf, die eben später durch die Miasma-Arme getrennt wurden.

    Als ich die Felder füllte, wusste ich, dass in einem kleineren, etwas versteckteren Panel die Twinrowas sitzen sollten. Sie waren auch in meiner Story im Hintergrund, unscheinbar, doch für alles letztendlich verantwortlich.

    Auch den Todbringer als lauernde Gefahr wollte ich nicht weglassen. Er ist zu Füßen Ganondorfs, da ich bei ihm oft die Malerei aus dem Windwaker-Intro im Kopf habe, in welcher Ganon nach Links Verschwinden aus der Erde steigt. Das hat meine Vorstellung geprägt, dass das Böse (zumindest in Zelda) aus den Tiefen der Erde entsteigt.

    Naboru bekam ein großes Panel, da sie eine so wichtige Rolle für Ganondorf spielt. Ich hatte auch beim Schreiben der Story den Gedanken, was wohl geschehen wäre, wenn Naboru vielleicht mehr gehandelt hätte? In meiner längeren Fassung kommt dieser Gedanke auch vor (ich muss die Langfassung auch noch hier veröffentlichen!).

    Schließlich durfte mir die Szene nicht fehlen, in welcher Urgana und der Hauptmann im Gefecht sind. Da war ich mir lange nicht sicher, wie die Szene aussehen sollte. Sollte ich den Moment zeichnen, in welchem das Schwert des Hauptmanns das Schicksal der Mutter besigelt? Auch ein ähnliches Motiv wie von Ashes schwebte kurz vor. Urgana, die bereits fällt. Schließlich wurde es eben ein "einfaches" Gegenüberstehen. Dabei habe ich den Rücken des Hauptmanns zwischen Ganondorf und Urgana gestellt. Er ist die Mauer, die beide trennt.


    Gezeichnet habe ich alles per Hand. Erst mit Bleistift, dann habe ich die Outlines mit Fineliner und Edding nachgezogen. Das Bild wurde dann einmal kopiert, bevor die "Farbgebung" begann.

    "Nenn mich ruhig beim Namen. Das bedeutet mir nichts."


    C39X.gif

  • Aaah ein Zeichenwettbewerb und ich hab ihn verpasst. :crying: Ich ärgere mich gerade sehr!! Mega tolle Idee die Zeichnungen auf die Gewinnergeschichte aufbauen zu lassen. Da hätte ich auch super gerne was kreiert.


    Dennoch sehr spannend die ganzen Werke von euch zu sehen und die Gedanken und Entstehungsgeschichten zu lesen! Da schlummern ja so einige unentdeckte Talente, Mensch, Mensch! Von Unbegabung sehe ich hier auch nicht viel.

    Davon mal absehen, dass ich gerne immer wieder betone, dass Zeichnen keine Begabung sondern ein Handwerk ist - man kann bzw muss es lernen.


    Ich hoffe es gibt nächstes Jahr wieder so viele schöne Wettbewerbe! Auch wenn ich nur an einem Bruchteil teilgenommen habe, freue ich mich, dass sich hier im Forum immer so viel Mühe mit solchen Dingen gegeben wird. Ihr seid klasse :heart2:

  • Ich möchte mich übrigens auch für diesen Megapreis bedanken. Ich war ganz aus dem Häuschen, denn ich wollte den Kindern meiner Schwestern schöne, alte Spiele schenken und da die Minisupernintendokonsole Spiele nur auf englisch hat, orientierte ich mich um auf die Switch. Es passt wie angegossen. Ich werde euch auf jeden Fall nach Weihnachten erzählen, wie sie reagiert haben.

  • alte Spiele schenken und da die Minisupernintendokonsole Spiele nur auf englisch hat, orientierte ich mich um auf die Switch.

    Vielleicht verstehe ich das jetzt falsch, aber für dich zur Info (falls du es auf die alten Spiele der Switch mittels Online Mitgliedschaft abgesehen hast), die Spiele dort sind, soweit ich das aus eigener Erfahrung sagen kann, allesamt in englischer Ausgabe und zumindest bei jenen, die ich spielte, wüsste ich nicht, wie oder ob man das überhaupt umstellen kann.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #66: Little Face Finny

    littlefacefinney72k5y.png

    "It's just tiny and tiny and fits right in!"

  • Nene, ich habe mich mit meinen Mann auf das Link's Awakening remake und die Collection of Mana geeinigt. Die sind auf Deutsch zu kriegen. Trials of Mana habe ich übrigens nicht gespielt, aber ich kann mich ein wenig an Secret of Mana erinnern und auch Mystic quest habe ich gespielt, wenngleich ich mich nicht mehr an die Story erinnere. Es ging aber auch dort schon um den Manabaum. Es hat Spaß gemacht und die beiden Supernintendospiele sind sogar optisch gut gealtert. Ich habe bereits eine Nachricht gesendet, welches ich von beiden gerne hätte. Die sind zwar heute und morgen noch beide reduziert, allerdings merkte ich kruze Zeit später, dass es die E-Shop-Versionen sind und die kann ein Kind nciht anpacken, also Vollpreis. Falls ihr also noch Interesse an so manches Spiel aus dem E-Shop habt, könnt ihr jetzt noch reinschauen.

  • Hey, nachdem ich es zu erst vergessen hatte, habe ich Ashes nun noch das Triforce-Fragment des Mutes nachgereicht. Danke an Sylph für die Erinnerung.


    Viel Spaß mit dem besonderen Benutzerrang sowie der Eintragung im Heiligen Reich. :rainbow: