Schatzgrube: Gewisse Spiele werden immer teurer

  • Ich eröffne mal dieses Topic weil mich in letzter Zeit etwas bechäftigt und mir gewisse Dinge auffallen.
    Es gibt einige Nintendo Spiele die nicht mehr produziert werden und dessen Preis stetig steigt.


    zuerst fiel es mir bei Fire Emblem: Radiant Dawn für die Wii auf, vor 2-3 Jahren kaufte ich mir den Teil gebraucht für 50€, hatte aber quasi keine Gebrauchsspuren, neu kostete er damals 90-100€. Heute findet man den Teil zB hier mit einem Angebot "Neu für 299€" oder "Gebraucht ab 89€"


    Die viel mir auch bei Fire Emblem: Shadow Dragon für den Nintendo DS auf sowie bei Okamiden für NDS, beides Spiele die ich gerne hätte.
    Dass der Preis so hoch ist stört mich schon, weil ich wohl noch ein paar Monate brauche bis ich die Spiele holen kann die ich haben will, andererseits hat mein Wii Spiel bereits an 40€ Wert gewonnen und das gefällt mir schon sehr gut.


    Ist euch das bei anderen Spielen auch bereits aufgefallen?
    Besitzt ihr vielleicht ein solches Spiel das immer teurer wird?
    Was haltet ihr davon?


    LG

  • Die viel mir auch bei Fire Emblem: Shadow Dragon für den Nintendo DS auf sowie bei Okamiden für NDS, beides Spiele die ich gerne hätte.

    Fire Emblem: Shadow Dragon ist übrigens für die Wii U als VC-Titel erschienen. Ob es für Okamiden auch einen VC-Release gibt oder ein Remake, weiß ich allerdings nicht.


    Bei Spielen habe ich jetzt nicht besonders oft darauf geachtet, ob sie immer teurer werden, allerdings ist mir vor kurzem aufgefallen, dass man jetzt für Endless Ocean 2, dass 2009 oder 2010 herausgekommen ist, schon 70 Euro für ein ungebrauchtes Exemplat bei Amazon bezahlen muss. Zum Glück habe ich das Spiel schon!

  • Thihi, ich hab die beiden ersten Paper Mario Spiele in OVP x3


    Heute kosten die glaub ich irgendwie um die 80€, naja hab damals nicht viel weniger bezahlt, da ich sie direkt beim Erscheinen gekauft habe, aber da waren sie neu und nicht gebraucht... Paper Mario 2 hatte ich sogar 2 mal weil meine erste für eine Zeit verschollen war, die hab ich allerdings vor 5-6 Jahren gebraucht für 10€ bekommen. Was die heute kosten ist echt krass, dabei sind das so spielenswerte Spiele... Aber ka ob es die mittlerweile als download oder so gibt.


    Sonst ist mir das eher weniger aufgefallen weil fast alle älteren Spiele die ich noch kaufen möchte (was übertrieben selten mal so vorkommt) bis jetzt halbwegs erschwinglich waren.


    Für mich hat das auch immer 2 Seiten, es ist natürlich toll wenn deine Spiele irgendwann 500€ wert sind, aber wenn man was bestimmtes haben möchte und das kostet so übermäßig viel Geld und hatte unter Umständen seine beste Zeit schon hinter sich... Blöd. Ist ja nicht nur bei Spielen sondern auch bei bestimmten Büchern ect. so. Ich finde es generell eher nervig als vorteilhaft.

    Einmal editiert, zuletzt von jon ()

  • Ich hab noch nie das grosse Los gezogen, was Spiele verkaufen angeht. Ganz im Gegenteil - der ganze Aufwand mit verpacken und zur Post bringen war es fast nicht wert. Ok, ein paar Peanuts kommen schon zusammen und etwas Platz schafft man auch, aber so richtig gelohnt hat es für mich nicht. Einige alten-Spiele, die mir nichts bedeutet haben, konnte ich zwar für 30-50 EUR verscherbeln, aber der riesen Jackpot war nie dabei. Manchmal fallen die Preise auch wieder, wenn die Spiele digital erscheinen. Das ist mir zBs. bei FFVII passiert. Habe es für rund 90 EUR für die Playstation ersteigert und ein paar Monate später war es nur noch die Hälfte wert.


    Naja, meine ganze Spiele/Konsolen-Sammlung wird wohl schon was wert sein - besonders die ganz alten Perlen - aber davon werde ich mich niemals trennen. :D

  • Das mit dem z.T. extrem teuren alten Spielen ist mir auch schon aufgefallen. Mich betrifft das besonders bei N64-Titeln, neulich erst bei den Mario Party-Teilen. Ich wollte Teil 2+3 kaufen, doch die kosten fast 70 Euro (2) und sogar 100 Euro (1).


    Klar liegt das am Seltenheitswert, aber ich finde es dennoch heftig. Gerade habe ich mal meine N64-Spiele bei amazon eingegeben, ich hab leider keins der teuren Spiele. Zwischendurch waren die beiden Pokemon Stadium Teile sehr teuer, aber das hat sich wieder eingependelt.

  • Ich kann die Preispolitik manchmal nicht nachvollziehen. Teilweise gibt's total die Schnäppchen, andererseits wieder richtige Wucherpreise. Auch mir ist es schon vor einigen Jahren aufgefallen, erstmals bei Paper Mario 2: die Legende vom Äonentor für Gamecube. Auf ebay fand man immer nur Preise für 60€ und das war zu viel. Bis ich es im Gamestop für 30€ erwischt hatte - leider war die Disc defekt und es ging zurück.
    Hatte dann täglich mehrmals Angebote durchsucht und irgendwann bei einem für 35€ abgeräumt. Das war persönliches Glück, ist aber auch für mich das beste Mariospiel.


    Wenn Xenoblade Chronicles für Wii günstiger wäre, hätte ich schon lange zugeschlagen. Letztens hatte ich mal etwas für 50€ gesehen, aber näh, so wild war ich dann auch nicht drauf. Mich ärgert es viel mehr, dass ich es 2012 sehr oft im Laden für 40€ sah und dachte "das wird eh noch günstiger". Pustekuchen!


    [EDIT: @Hyrule Warrior ich weiß, aber ohne die entsprechenden Konsolen hilft mir das leider nicht]


    Auch Skies of Arcadia Legends für Gamecube, was mir Astro Robin so stark empfohlen hat, oder eben Fire Emblem: Path Radiance (Gamecube) und Radiant Dawn (Wii) werden irgendwie nur noch bei 70€ aufwärts zum Verkauf angeboten. Zum einen frage ich mich, wer überhaupt so viel bezahlt, und zum anderen auch, wie es denn dazu gekommen ist.


    Beim Anblick dieser Preise habe ich mir eigentlich angewöhnt, mir das Spiel sofort aus dem Kopf zu schlagen. Ich zahle ungern mehr als 40€, wenn es sich nur um einen einzigen Titel handelt.

  • Tja, so ist das eben mit der Seltenheit von Objekten. Da wechselt der Preis ganz schnell mal von "Gebraucht-" zu "Sammlerware". Cave Story 3D für den 3DS z.B. wurde nie in großer Stückzahl verkauft, daher geht es neu für bis zu 100 Euro über die virtuelle ebay-Ladentheke.


    Ich selbst hab 2 DVDs die eig. ganz wertvoll sind. Nämlich die Collector's Edition von The Legend of Zelda und vom originalen Hellsing Anime. Letzterer ist mir Postkarten und OST CD. Jedenfalls geht die von TLoZ gebraucht für 50-60 Euro weg. Und die von Hellsing wird neu um die 200 Euro gehandelt. Keine Ahnung ob der Preis auch realistisch ist. :P


    Ist doch eigentlich ganz schön wenn gewisse Spiele u.Ä. einen gewissen Seltenheitsgrad bewahren. Ist auf jeden Fall was für Sammler und manchmal hat man ja auch Glück als Erstkäufer. Ich hab mir auch schon mal überlegt die 10th Anniversary Version von Sonic Adventure 2 für die Dreamcast zu holen. Einfach für den symbolischen Wert und als Sammlerobjekt. Das ist wohl wie mit Briefmarken sammeln oder so. (Was mein Vater macht, hehe)


    Wobei ich natürlich zugebe, dass Sammlerpreise natürlich echt nerven, wenn man das Spiel einfach nur zocken möchte. Ich selbst hab jeweils um die 30 Euronen für TLoZ: Four Sword Adventures sowie Super Mario Sunshine ausgeben müssen. Wobei Gebrauchtspiele der jetzigen Generation ja für lediglich 10-20 Euro weggehen.

  • Wenn Xenoblade Chronicles für Wii günstiger wäre, hätte ich schon lange zugeschlagen. Letztens hatte ich mal etwas für 50€ gesehen, aber näh, so wild war ich dann auch nicht drauf. Mich ärgert es viel mehr, dass ich es 2012 sehr oft im Laden für 40€ sah und dachte "das wird eh noch günstiger". Pustekuchen!

    Xenoblade Chronicles hat übrigens für die Wii U eine VC-Version und ein Remake für den New 3DS. Für den New 3DS kostet es bei Amazon gerade rund 37 Euro, und für die Wii U-VC ist es noch etwas billiger, allerdings weiß ich da gerade nicht den genauen Preis.
    Solltest du also eine von den beiden Konsolen besitzen, kannst du dir das Spiel also hohlen.

  • Xenoblade Chronicles hat übrigens für die Wii U eine VC-Version und ein Remake für den New 3DS. Für den New 3DS kostet es bei Amazon gerade rund 37 Euro, und für die Wii U-VC ist es noch etwas billiger, allerdings weiß ich da gerade nicht den genauen Preis.
    Solltest du also eine von den beiden Konsolen besitzen, kannst du dir das Spiel also hohlen.

    Da würde ich aber eher zur Wii U-Version raten. Die 3DS-Version ist grafisch als auch steuerungstechnisch nicht wirklich das Gelbe vom Ei, vor allem, wenn man einmal die Wii-Version ausprobiert hat. Aber wenn man keine Wii U besitzt bzw. sich nicht die teure Wii-Version kaufen will, kann man da ruhig zuschlagen. ;)

    No bird soars too high,
    If he soars with his own wings.
    - William Blake

  • Ja klar, viele Spiele werden teuer wenn duie Reihe plötzlich gehyped wird, oder günstiger wenn ein Teil digital erscheint in inem e-shop.
    Bei FE: Shadow Dragon ist es aber immernoch so, dass das Spiel als Seperates teurer und teurer wird. Denke das kommt vom Fire Emblem hype.
    Xenoblade Chronicles ist ja ähnlich. Das Wii Spiel war nicht so bekannt, also ich persönlich hatte erst durch Smash Bros davon gehört obwohl ich relativ viel mit Nintendo zu tun hab. Aber Xenoblade Chronicles X mit seiner riesen Map und der schönen Graphik und allem drum und dran ist ja sogar bei Leuten die kaum mit Nintendo zu tun haben bekannt und so beliebt, dass alle jetzt den Vorgänger spielen wollen.
    Andere Spiele wie Dead or Alive: Dimensions für 3DS findet man jetzt neu für 12€ auf Amazon (Dabei fand ich die Demo echt geil).
    Finde diese Preissunterschiede teilweise so krass, aber bei manchem spielen kann ich es verstehen.

  • Ist euch das bei anderen Spielen auch bereits aufgefallen?

    Ja, und zwar bei Pikmin 2 und Luigi's Mansion. Die Preise, die ich im Internet finde (Amazon, eBay, Hitmeister und so weiter), variieren zwar mit der Zeit, sind aber meistens ziemlich hoch. Es sind beides Spiele, die ich in Erwägung gezogen habe - wobei ich Pikmin 2 einmal von einem Freund auslieh und durchspielte. Aber auch Banjo Tooie und Mario Party 3 sind nicht ganz ohne. Ein paar aktuelle Preise, die ich nach schnellem Googeln gefunden habe:

    • Pikmin 2: gibt es im Moment für 85 bis 100 Euro als Neuware und für 35 bis 90 Euro als Gebrauchtware, wobei die 35 Euro doch überraschend günstig sind.
    • Luigi's Mansion: aktuell auf Amazon für 90 Euro, auf Hitmeister für 199 Euro, als eBay-Gebrauchtware aber um Einiges günstiger.
    • Banjo Tooie: auf Amazon für 197 Euro als Neuware und ab 56 Euro gebraucht.
    • Mario Party 3: auf eBay gibt es viele Sofortpreise zwischen 50 und 269 Euro, auf Amazon gebraucht zwischen 100 und 120 Euro.

    Wie gesagt sind die Preise stark variabel. So habe ich vorher eine ganze Weile nichts Günstigeres als 199 Euro gefunden, das ging ebenfalls schon bis auf 299 Euro.


    Besitzt ihr vielleicht ein solches Spiel das immer teurer wird?

    Da bin ich mir nicht sicher. Es kann schon sein, aber dafür müsste ich meine Spielesammlung durchkramen. Spontan würde mir Mario Party 2 einfallen, das ja auch teilweise in den dreistelligen Bereich geht.

  • Mir ist grade übrigens aufgefallen, dass man für die normale Version von Skyward Sword bei Amazon 100 Euro zahlen muss. Außerdem zahlt man dort für die Limited Edition mit einer Wii-Fernbedienung und einer Musik-CD fast 195 Euro und für die Version, bei der nur die Musik-CD beiliegt, muss man 90 Euro bezahlen.
    Und für The Wind Waker muss man bei Amazon 84 Euro bezahlen.
    Ach ja, für Pokemon Soulsilver darf man übrigens gleich mal 130 Euro zahlen.

  • Ich, als alter SNES Afficionade, merke das natürlich sehr. Gerade, als ich begonnen habe, den SNES wieder neu für mich zu entdecken und Spiele, die ich früher, als ich einen SNES besaß, nicht gezockt habe, das war so um 2010 herum, vielleicht auch früher, da konnte man gewisse Spiele noch für ein Butterbrot kaufen. Doch ich habe beobachtet, wie die Preise in den letzten Jahren richtig angezogen haben. Ich mache Videospielreviews und Youtube dafür verantwortlich, ohne, dass ich den Leuten richtig böse bin. Ich finds eh schön, wenn der Angry Video Game Nerd und Konsorten den alten Spielen endlich die Ehre erweisen, die sie verdienen, aber dadurch, finde ich, sind gerade Sammler und Afficionados, wie ich einer bin, auf den Wert und die Seltenheit der Spiele aufmerksam geworden. Wenn früher nur einige Leute vom Wert gewisser Spiele wussten, mit Ausnahme von Earthbound oder Super Mario RPG vielleicht, so bekommt man heute kaum ein SNES oder Playstation Spiel mehr unter 20 Euro, meist ist es eh noch teurer. Ich weiß auch nicht, aber mir kommt schon vor, dass eben Spiele im Durchschnitt 10-20 Euro teurer geworden sind. Das klingt zwar jetzt nicht so viel, aber warum sollte ich mir ein Spiel um 40 Euro kaufen, wenn es doch Ausweichmöglichkeiten gibt, wie mittlerweile Remakes, Roms, Virtual Console oder andere Plattformen, auf denen das Spiel veröffentlicht wird. Ich habe die RetroN und versuche möglichst viel originale Spiele zu ergattern, aber das ist schwerer denn je, weil einfach die große Masse an Leuten immer informierter wird und weiß, was sie für ihre Spiele auf Ebay verlangen können, irgendwer wird die 50 Euro für das Spiel schon zahlen. Schwer machen sie es halt den Schnäppchenjägern, wie mir, welche die Spiele wirklich einfach nur im Original und legal spielen wollen, ohne sie tausendmal auf allen möglichen Plattformen herunterzuladen.

    Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

    #55: Salem Saberhagen

    salem-tuxs3jvs.jpg

    "Das war mal wieder ein Schuss in den Ofen, Miauz."